Rund um den Glatzenstein

Das Felsmassiv Glatzenstein

Der Dolomit Kletterfelsen Glatzenstein ist ein aus Jurakalk bestehendes Felsmassiv bei Weißenbach in der Hersbrucker Schweiz. Bei guten Witterungsverhältnissen bietet der Glatzenstein einen herrlichen Ausblick auf das Nürnberger Land.

Das Kalksteinmassiv enthält derzeit 34 teilweise frisch sanierte Kletterrouten. Die Wandhöhe beträgt teilweise über dreißig Meter. Die Schwierigkeitsgrade erstrecken sich von 4 bis 9 (UIAA-Skala).

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.klettern.frankenjura.com.

 

Der Archäologische Wanderweg

Der Archäologische Wanderweg der Gemeinde Neunkirchen am Sand ist einer der meistgegangenen Spazierwege im Nürnberger Land.

Direkt unterhalb des am höchsten Punkt liegenden Aussichtsfelsens befindet sich eine Höhle, welche vermutlich bereits in vorgeschichtlicher Zeit genutzt wurde. Hier wurden einige antike Scherben gefunden, aus denen ein Tonlöffel restauriert werden konnte, dessen Alter auf 500 v.Chr. bestimmt wurde.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.neunkirchen-am-sand.de.

 

Die Feste Rothenberg

Burgruine Rothenberg . Die Festung Rothenberg ist eine Festung auf dem gleichnamigen, 588 m hohen Berg bei Schnaittach in der Fränkischen Alb. Im 18. Jahrhundert wurde die Anlage vom Kurfürsten von Bayern nach französischem Vorbild als bedeutende Rokoko-Festung errichtet (Bauzeit von ca. 1729 bis 1750). Zeitweise waren 400 Soldaten untergebracht. Erbaut ist sie auf einer geschleiften älteren und kleineren Befestigungsanlage, die auf den Resten einer noch älteren Burgruine errichtet worden war, auf der zeitweise auch Conz Schott von Schottenstein als Burggraf beheimatet war.
Die Festung wurde nach geometrischen Grundsätzen gebaut. Jeder Punkt der Befestigung musste von mindestens einem eigenen Geschütz bestrichen werden können, deswegen ergaben sich die typischen Bastionen, die eine Sternform bildeten. Die Festung wurde als Vieleck mit einem bastionierten Turm an jeder Ecke angelegt. Die Festung wurde vollständig gemauert und besaß eine umlaufende, sechzehn Meter starke Grundmauer mit einem bis zu zehn Meter hohen Gewölbe.

Die imposante Barockfestung, die über Schnaittach thront, ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Rothenberg ist Europas größte Barockfeste mit über 22 Meter hohen Wällen und Bastionen. Sie werden beeindruckt sein von den unterirdischen und begehbaren Kasematten sowie von der Architektur der Gesamtanlage.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.festung-rothenberg.de.

 

Der Bikepark in Osternohe

Hier kommen alle Downhillfans voll auf Ihre Kosten. Auf zahlreichen Strecken kann man sein geschick unter Beweis stellen.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bikepark-osternohe.de.